Freitag, 29. März 2013

Und jetzt noch was Positives: The House of Love haben ein neues Album herausgebracht. Einfach fantastisch.

Wegen der Gema-Rechte kann ich hier aber nur ihren all-time hit von früher (und einen meiner Lieblingssongs) posten

The House of Love: Shine on. In concert 

Aber die neuen Songs sind genauso toll. Die Gruppe ist ihrem Stil treu geblieben.
Also heute muss ich über etwas ziemlich Beängstigendes schreiben, das mich nicht mehr loslässt, seit ich im WDR den Film "Im Netz" gesehen habe. Da sieht man mal, wie naiv man sein kann, dass man eigentlich keine Kenntnis von den kriminellen Machschaften des parallelen Internets, des Darknets hat

Zusammenfassende Erklärung was das Schattennetz bzw. Darknet ist

Wer sich Sorgen machen will, kann ja weiter recherchieren.

Samstag, 23. März 2013

Joachim Meyerhoff in "Bücher" vom WDR

Ich war schwer beeindruckt, als ich kürzlich in DAS (mit dem roten Sofa) auf NDR einen Schauspieler gesehen habe, den ich vorher eigentlich gar nicht kannte. Nämlich Joachim Meyerhoff, der sein neues Buch vorstellte. Unglaublicher Typ und eine Moderatorin, die sich tatsächlich redetechnisch die Butter vom Brot nehmen liess. Eine Eloquenz seinerseits war das, und so unglaublich witzig! Ich habe beim Abendessenkochen oft laut lachen müssen. Die beiden Bücher, die Meyerhoff geschrieben hat, hole ich mir auf jeden Fall. Hier nochmal für diejenigen, die die Sendung verpasst haben, den direkten Link zum NDR. Heutzutage ist es ja möglich, sowas im Nachhinein abzurufen.

Joachim Meyerhoff auf dem roten Sofa bei DAS 

Freitag, 22. März 2013

Unser Grundgesetz

Habe heute morgen länger drin gelesen und überlegt, wie oft wohl manche Passagen bereits ignoriert wurden.

Der BUND zum Weltwassertag

Heute zum Weltwassertag ergreife ich noch einmal die Gelegenheit, um eins meiner Lieblingsthemen aufzugreifen. Wasser darf nicht in die Hände von privaten Wasserversorgern geraten!

Heute gibt's auch das erste Mal Rhabarberkuchen (bei dem Frost natürlich aus holländischen Gewächshäusern). Hoffentlich habe ich mich mit dem Rezept Marke Eigenbau nicht übernommen, und er gelingt auch mit der Baiserhaube und der Füllung wie ich es mir wünsche. Aussehen tut er schon mal gut.
Beim Backen oder Kochen singe ich so gern. Ist ja nun eher ein Grölen, richtig schön laut. Soll sehr gesund sein. Das Lied, das ich für diese Gesundheitsaktion missbraucht habe, hat weder was mit Wasser noch dem Grundgesetz zu tun (mit letzterem schon eher, wenn ich's recht bedenke), aber es ist so ziemlich das einzige auf Französisch, wo mir der Text noch halbwegs geläufig ist. Bißchen angestaubt, aber immer noch aktuell. Wer kennt sie nicht, die Meldungen wie "Mutter tötet ihre Kinder und sich aus Verzweiflung". Hier zur Erinnerung das Original des sog. "Protest"sängers aus Frankreich namens Antoine.

Antoine auf YouTube mit "La loi de 1920"

Mittwoch, 20. März 2013

"Um eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung auf Zypern zu bekommen, muss man mindestens zehn Millionen Euro direkt investieren, mit seiner Firma mehr als zehn Millionen Euro pro Jahr umsetzen oder für fünf Jahre 15 Millionen Euro anlegen."

Frage: wer erlaubt denn sowas? Und wer hat das genutzt?

Zur Erinnerung:
(Zitat aus der Süddeutschen Zeitung):
 

Abstimmung Griechische Zyprer verhindern Wiedervereinigung

Zypern bleibt eine geteilte Insel: Die griechischen Einwohner haben mit 76 Prozent den UN-Plan zur Wiedervereinigung abgelehnt. Damit wird am 1. Mai faktisch nur der griechische Landesteil in die Europäische Union aufgenommen, während der türkische Norden draußen bleibt.
Eine Wiedervereinigung Zyperns vor dem EU-Beitritt des Landes am 1. Mai ist an einem deutlichen "Nein" der griechischen Zyprer gescheitert.
 Im türkischen Landesteil ergab sich dagegen nach Auszählung von zwei Dritteln der Stimmen ein klares "Ja" mit 66 Prozent Zustimmung. Für einen Erfolg des Referendums wäre die Zustimmung beider Volksgruppen nötig gewesen. Daher wird am 1. Mai faktisch nur der griechische Landesteil in die Europäische Union aufgenommen.

Dabei gab es einen Friedensplan:

"Der von UN-Generalsekretär Kofi Annan mehrfach überarbeitete Friedensplan sah die Schaffung einer Föderation zweier Teilstaaten nach dem Muster der Schweiz vor."

???

Das sind so Gedanken, die mir derzeit durch den Kopf gehen. Analyse steht noch aus. 

Das Geldsystem

Eigentlich gut zu verstehen, oder?

Dienstag, 19. März 2013

Nachdenkseiten

Bin während meiner Recherchen über die Zypern-Krise auf diese Seiten gestoßen.
Gut, der Film gestern ging zwar auch um Privatisierung von Wasser, aber mehr um Mineralwasser-Abfüller, die den Menschen, z.B. in Afrika das dringend notwendige Wasser aus der Erde klauen und mit Profit verkaufen.
Vom Euro und der derzeitigen "Zypern-Krise" will ich gar nicht erst anfangen. Da kennen sowieso nur ganz wenige die wirklichen Hintergründe. Aber Fragen darf man doch stellen, oder?

Montag, 18. März 2013

Wem gehört das Wasser. TV Sendung heute 22 Uhr

Leider ist das Thema Privatisierung von Wasser noch nicht ausgestanden. Ich bin nur froh, dass jetzt auch die Medien verstärkt einsteigen. Das wird auf jeden Fall helfen. Dieses Gesetz muss unbedingt verhindert werden.
 

Sonntag, 17. März 2013

Schatzsuche am Rhein




An dieser Stelle am Rheinufer werde auch ich demnächst (am 5. April) so wie auf dem Foto mit anderen zusammen Kieselsteine suchen und unter fachkundiger geologischer Leitung bestimmen. Habe eine Exkursion gebucht und freue mich schon riesig. Da es nicht geregnet hat, haben wir heute schon mal das Terrain besichtigt.

Anschließend sind wir noch zur Ausstellung

Lieblingsstücke

im Rheinau-Hafen gefahren, aber nicht sehr lange geblieben, weil es doch sehr voll war und für uns nicht so ergiebig.

Freitag, 15. März 2013


Diesen Torso habe ich einst aus dem Ausverkauf eines Pleiteladens gerettet und bemalt. Hing friendlich an der Wand und sah einfach nur gut aus, bis ein tolpatschiger Typ ihn mit dem Ärmel runtergewischt hat:  Peng, Stücke abgeplatzt. Sieht man zwar auf dem Foto nicht so, aber in Wirklichkeit doch sehr, was mich ziemlich zur Verzweiflung getrieben hat. Nun habe ich von der Tochter (der lieben netten) des tolpatschigen Vaters Ersatz bekommen und versuche nun, das Ganze zu rekonstruieren. Vielleicht klappt's ja.

Ich glaube, dem Vater selbst war der "Unfall" herzlich egal.


     

Donnerstag, 14. März 2013

Der heilige Geist hat's gerichtet. Nun hat die Welt wieder einen neuen Stellvertreter Gottes auf Erden. Für die einen so schlimm wie Fußpilz - für die anderen Ekstase.
Das mit dem heiligen Geist habe ich im TV gehört, irgendso'n kirchlicher Man in Black hat es gesagt. Hat sich bei mir eingefressen.

Sonntag, 10. März 2013

R.i.p. Alvin Lee

Schon wieder hat's einen erwischt. So langsam kommt die Heaven Band aber in Fahrt. Das werden Jams sein!!

Hier nochmal zur Erinnerung, was unsereins damals toll fand, z.B. Ten Years After und das für damalige Verhältnisse schweinische "Little Schoogirl". Diese Aufnahme aus YouTube ist von 1971:

Ten Years After feat. Alvin Lee 

Habe ein paar Tage nichts geschrieben, weil es uns mal wieder nach Norddeutschland gezogen hat und wir aus Gläbbisch geflüchtet sind. Diesmal nach Worpswede ins Teufelsmoor. Und nicht bereut. Wir werden Wiederholungstäter - garantiert. Wenn erstmal die tausenden von Rhododendren und das Torfmoor blühen!

Was mein Herz besonders erwärmt hat, war die Seitenfassade eines Kindergartens in Worpswede. Es handelt sich schließlich um eins meiner Lieblingsaphorismen:

Francis Picabia      “Notre tête est ronde pour permettre à la pensée de changer de direction.”
Picabia in Worpswede   



Aphorismen von Picabia - Leseprobe

Das werde ich mir für eine eigene Anwendung mal merken.

Sonntag, 3. März 2013

Noch ein Aufreger-Thema, das wiederum alle angeht - besonders die jetzt noch kleinen Kinder, die die ganze Schweinerei einmal erben.

Fracking in Deutschland. Aber es formiert sich Widerstand, die Bürger wehren sich rechtzeitig.

Gegen Fracking bei uns. Initiativen der Bürger

Freitag, 1. März 2013

Heute Show Kotzstudio

Ein sehr witziger Beitrag aus der Heute Show zum "Pferdefleisch"-Skandal